Connect with us

Wie man

Warum sind MOBA-Spiele wie League of Legends so beliebt?

Warum sind MOBA-Spiele wie League of Legends so beliebt?

Multiplayer Online Battle Arenas oder MOBAs beziehen sich auf eine sehr spezifische Untergruppe von top-down, teambasierten Strategietiteln. Trotz bescheidener Anfänge als modifizierter Ableger von Echtzeit-Strategiespielen sind diese Titel an die Spitze des PC-Gamings explodiert und haben zig Millionen Spieler und einen Platz an der Spitze der eSports-Welt (blech*) erobert.

Sie sind leicht zu erlernen…

MOBA-Schlachtfelder sind wie Strategiespiele von oben nach unten und mausgesteuert, aber die Spieler steuern jeweils nur eine Einheit.

MOBAs wurden als Ableger von Echtzeit-Strategiespielen gegründet. Tatsächlich sind sie insbesondere aus einem Spiel hervorgegangen: . Eine von Benutzern erstellte Mod von Blizzards beliebtem RTS namens , or , die sich auf mehrere Spieler konzentriert, wobei Teams einzelne, mächtige Einheiten anstelle riesiger, komplexer Armeen steuern. Der Modus erwies sich als unglaublich beliebt, da seine rasanten Kämpfe ein dynamischeres und wettbewerbsfähigeres Spiel ermöglichten, während gleichzeitig die große und grundlegende Mechanik der Top-Down-Formel beibehalten wurde.

Modernere MOBAs, insbesondere Riots , Blizzards , und (, entwickelt von Valve, nachdem das Unternehmen die IP-Rechte an der ursprünglichen Spiel-Mod gekauft hatte), erweitern Sie diese Formel, während Sie das grundlegende Gameplay-Muster beibehalten. In zwei Teams mit jeweils fünf Spielern steuert jeder Spieler nur eine Einheit, bewegt sich über die Karte und greift Feinde und Ziele mit Point-and-Click-Steuerung an. Das Hauptziel besteht darin, die Basisstruktur des Feindes zu zerstören, aber das ist leichter gesagt als getan: Bevor sie es erreichen, müssen sie die vom gegnerischen Team kontrollierten „Helden“-Einheiten, ein großes Netzwerk von Verteidigungsstrukturen und KI-gesteuerten überwinden Einheiten, die allgemein als „Minions“ oder „Creeps“ bezeichnet werden.

Koordiniere dich mit deinen Teamkollegen, überliste deine Gegner und zerstöre die Basis des anderen Teams, bevor sie deine zerstören. Einfach.

…und schwer zu meistern

Abgesehen davon, dass sie überhaupt nicht einfach sind, zumindest wenn Sie die Tutorial-Phase hinter sich haben. MOBA-Spiele enthalten so viele zusätzliche Elemente, so viel Abwechslung auf einer einzigen Bühne, dass sie wohl mehr Strategie erfordern als die klassischen Echtzeit-Strategiespiele (zumindest auf höheren Spielniveaus). Hier sind einige der Dinge, die sie viel tiefer machen, als sie auf der Oberfläche erscheinen.

Eine große Auswahl an Helden: Während die einzelnen Einheiten, die die Spieler kontrollieren, dazu neigen, in breite Klassen wie Angriff, Verteidigung, Panzer und Heiler zu fallen, ist die Vielfalt der Auswahlmöglichkeiten umwerfend. Zum Zeitpunkt des Schreibens stehen 138 verschiedene Helden zur Auswahl in Die Auswahl der besten Heldeneinheit für Ihren Spielstil und die Auswahl derjenigen, die Ihre Teamkollegen ergänzen und Ihren Gegnern entgegenwirken, eröffnet die Strategie, noch bevor das Spiel beginnt.

MOBA-Karten sind komplex, mit mehreren Kampflinien und sekundären Zielen.

Komplexe Karten: Die meisten MOBA-Karten beginnen mit einem einfachen Layout. Teams auf gegenüberliegenden Seiten oder Ecken mit ihren Basisgebäuden an den gegenüberliegenden Enden, mit drei Hauptpfaden oder „Spuren“, die sie verbinden. Obwohl sich die Spieler leicht zwischen diesen drei Lanes bewegen können, finden die meisten Kämpfe und Ziele dort statt, da alle Ziele im Mittelspiel ziemlich nahe bei einer von ihnen liegen. Es ist von entscheidender Bedeutung, die entscheidenden Stellen zu identifizieren, die zu verteidigen und zu halten sind. Aber hier ist die Sache: Die Ziele sind auf jeder Karte unterschiedlich und manchmal in jedem Spiel auf jeder Karte. Einige MOBA-Karten enthalten Bereiche, in denen sich Spieler heimlich verstecken können, oder „Reittiere“, die es ihnen ermöglichen, Angriff und Verteidigung für schnelle Bewegungen aufzugeben. Einige haben Geschäfte, in denen Spielwährung, die durch das Spielen verdient wurde, gegen Upgrades eingetauscht werden kann. Die Feinheiten jeder Karte zu kennen und zu wissen, wie sie sich im Verlauf eines typischen Spiels entwickeln, kann genauso vorteilhaft sein wie zuckendes Geschick.

Leveln und Verzweigen im Spiel: Spielergesteuerte Heldeneinheiten gewinnen Levels, wenn sie Gegner besiegen, genau wie RPG-Charaktere. Aber diese Level sind nicht permanent. Jeder Held in jedem Match beginnt auf einem Basislevel und steigt auf, wobei der Fortschritt am Ende des Spiels mehr oder weniger verloren geht. Der Vorteil besteht darin, neue Fähigkeiten und Fertigkeiten freizuschalten, wodurch die Spieler, die Ziele schnell erreichen können, noch tödlicher werden. Das Leveln ist auch kein passiver Akt, da Verzweigungsoptionen es den Spielern ermöglichen, ihre Fähigkeiten und Vorteile sogar für einen einzelnen Helden anzupassen.

Spieler können sich zusammenschließen, um neutrale hochstufige Diener zu besiegen und sie dann auf den Feind loszulassen.

Ziele in der Mitte des Spiels: In jedem MOBA-Match, das im Allgemeinen zwischen 20 und 40 Minuten dauert, aktiviert der fiktive „Host“ regelmäßig zeitbasierte Ziele, die die Spieler besiegen oder erobern können, um einen vorübergehenden Vorteil zu erzielen. Diese Boosts können für beide Teams ein großer Segen sein, insbesondere wenn eines von ihnen verliert: Eine Kupplungseroberung kann das Blatt wenden. Auf einer niedrigeren Stufe können Sie optionale „schwere“ Schergeneinheiten besiegen und freischalten, um die Schergenkräfte Ihres eigenen Teams zu verstärken.

Die Vielfalt der Helden ist atemberaubend

Wie ich oben erwähnt habe, gibt es in jedem MOBA-Spiel eine erstaunliche Anzahl von Helden zur Auswahl. Die Chancen stehen gut, dass Sie, wo immer Ihre spezifischen Multiplayer-Fähigkeiten liegen, einen Charakter finden können, der sie ergänzt. Einige Spiele enthalten nicht ganz Kopien von Charakteren aus anderen MOBA-Titeln – zum Beispiel beide und haben Charaktere, die auf Sun Wukong aus dem chinesischen Klassiker-Epos Just Picking aus den drei großen MOBA-Spielen zum Zeitpunkt des Schreibens basieren:

  • hat 138 verschiedene Originalhelden, von Elfen im Tolkien-Stil über Außerirdische bis hin zu winzigen, verschwommenen Ewok-ähnlichen Kreaturen bis hin zu echten Göttern.
  • enthält 113 Helden, die lose auf den Charakteren und Rassen aus Blizzards Serie basieren (aber rechtlich von diesen verschieden sind), sowie originellere und allgemeinere Fantasy-Helden.
  • enthält 73 Helden, von denen jeder ein Universumscharakter aus Blizzards beliebten Franchises ist, und

Alle drei Spiele veröffentlichen immer noch regelmäßig völlig neue Helden, die selbst die umfangreichen Kader von Crossover-Kampfspielen schnell in den Schatten stellen. Zugegeben, nicht alle Charaktere sind jederzeit verfügbar und die meisten Spieler kaufen nur die, die sie mögen oder die sie besonders gut einsetzen können.

Sie sind unglaublich wettbewerbsfähig

In den 90er und frühen 2000er Jahren gab es eine viel eingeschränktere Auswahl an Online-Multiplayer-PC-Spielen. Sie wurden grob in RPGs, Shooter und Strategietitel aufgeteilt. Das Original versuchte, Strategiespiele schneller, kürzer und unvorhersehbarer zu machen, wodurch ein Vorteil für die tatsächliche Teamarbeit und Strategie anstelle von reinen Zahlenaktionen pro Minute geschaffen wurde.

Es ist gelungen. Versteht mich nicht falsch, die alten (und jetzt fast vollständig ersetzten) Armee-basierten Strategiespiele könnten manchmal einen bösartigen Online-Wettbewerb fördern. Aber werfen Sie zehn Spieler in einen hektischen, verwirrenden und höchst volatilen Wettbewerb, und Sie haben ein Rezept für ein viel aufregenderes Spiel, das seiner Natur entspricht. Es ist schwer zu beschreiben, es sei denn, man hat es gespielt – tatsächlich ist es schwer zu wissen, was zum Teufel los ist, wenn man ein MOBA-Spiel sieht, das man nicht ausgiebig gespielt hat – aber es gibt ein angeborenes Gefühl der Dringlichkeit, es zu tun das Genre.

Vieles davon ist auf die oben erwähnten Mid-Game-Ziele zurückzuführen. Selbst wenn Ihr Team einen Schlag aus dem Hinterhalt bekommt, kann ein koordinierter Angriff, um ein paar mächtige neutrale Diener zu sichern, oder ein zeitlicher Vorteil das Blatt des Gefechts schnell wenden. Bis der Feind auf Ihren Nexus/Ancient/Was auch immer stößt, fühlt es sich immer noch so an, als wäre alles möglich.

Pro MOBA-Turniere ziehen Tausende von Zuschauern an und belohnen die Gewinner mit riesigen Geldpreisen.

Dieser intensive Wettbewerb hat MOBA-Spiele zu einem der herausragenden Genres des eSports gemacht, mit Titeln, die in einigen der größten Turniere (mit den größten Preispools) der Welt vertreten sind. Professionelle Teams aus Dutzenden verschiedener Länder treten in Stadion-großen Veranstaltungsorten mit Zehntausenden von Zuschauern persönlich an und noch mehr sehen sich Streams online an. Zusammen mit Ego-Shootern und Eins-gegen-Eins-Kampfspielen werden MOBAs zu den sichtbarsten Spielen der Welt mit der größten Fangemeinde und der dramatischsten Langlebigkeit.

Die Kehrseite ist, dass MOBAs auch im Gelegenheitsspiel zu den umstrittensten Spielen gehören. Spieler sind oft unglaublich bösartig zueinander, sogar und vor allem zu Teamkollegen, die als nicht besonders wichtig angesehen werden. Rassismus, Sexismus und allgemeine Dummheit sind in Online-Spielen weit verbreitet, trotz der anhaltenden Bemühungen der Entwickler, unsportliches Verhalten einzudämmen. Diese Kultur der Toxizität kann neue Spieler entmutigen und dazu führen, dass sich weniger natürlich kämpferische Spieler ausgebrannt fühlen, insbesondere in Ranglistenspielen. Neulinge oder diejenigen, die einfach nicht mit Spielern umgehen wollen, die nicht wissen, wie sie sich um ihre Manieren kümmern sollen, werden ermutigt, die Social Block- und Mute-Funktionen großzügig zu nutzen.

Sie sind frei

Okay, das ist ziemlich offensichtlich, aber es lohnt sich trotzdem darauf hinzuweisen. Die drei größten Namen in PC MOBA-Spielen verwenden alle ein ähnliches Free-to-Play-Modell. Spieler können diese riesigen, komplexen Spiele kostenlos herunterladen und so viel spielen, wie sie möchten, ohne einen Cent zu bezahlen.

Natürlich gibt es einen Haken. MOBA-Spiele verlassen sich im Allgemeinen auf eine rollende Auswahl an Helden, bietet nur einen winzigen Teil des riesigen Rosters für unbegrenztes Spielen in einer Rotation. Spieler, die aus den nicht verfügbaren Helden auswählen möchten, müssen Spiele spielen, um Geld (viel Geld) zu verdienen und sie freizuschalten. Aufgrund der riesigen, ständig wachsenden Natur der Kader werden kostenlose Spieler im Allgemeinen nie jeden Helden ansammeln, aber die rollende Zugänglichkeit gibt ihnen die Möglichkeit, sie schließlich alle auszuprobieren und für diejenigen zu sparen, die sie ansprechend finden.

Kosmetische Freischaltungen, darunter Skins, Sprachlinien, Banner, angepasste „Reittiere“ wie Pferde, Greifen und fliegende Teppiche, sind ebenfalls ein großer Haken. Skins sind im Allgemeinen am begehrtesten, von subtilen Neufarben für eine kleine Menge Spielwährung bis hin zu Überarbeitungen des gesamten Charakters mit völlig neuen 3D-Modellen, visuellen Effekten und zugehörigen Sounds.

Kerrigan, einer der kultigsten Bösewichte von Blizzard, bekommt zu Halloween einen Braut-von-Frankenstein-Skin.

Natürlich können Spieler, die nicht die Geduld oder die Zeit haben, diese Belohnungen im Spiel durch zufällige Drops oder Währungsansammlungen zu verdienen, Geld ausgeben, um sie direkt freizuschalten. Das ist ein Grundnahrungsmittel von Free-to-Play-Spielen überall. Es ist jedoch erwähnenswert, dass es keinen Vorteil im Spiel gibt, sie zu kaufen, da alle diese Freischaltungen kosmetisch sind. Daraus folgt, dass jemand, der seit Jahren ein MOBA spielt, abgesehen von einer größeren Auswahl an Helden, keinen funktionalen Vorteil gegenüber jemandem hat, der es gestern installiert hat.

Sie laufen auf allem

Sie können ein MOBA auf fast jedem erdenklichen Computer ausführen. Okay, das ist vielleicht übertrieben – man kann Heroes of the Storm nicht auf einem Apple Mac II laden. Aber im Allgemeinen können MOBA-Spiele dank eines relativ geringen Bedarfs an Systemressourcen auch auf sehr stromsparenden Systemen gespielt werden. Obwohl alle großen MOBAs polygonale 3D-Grafiken verwenden, sind die Modelle und Effekte relativ einfach und können noch weiter abgesenkt werden, um Budget-Laptops mit integrierter Grafik gerecht zu werden. Alles, was Sie wirklich brauchen, um ein MOBA-Spiel zu spielen, ist ein PC oder Mac, der in den letzten fünf oder sechs Jahren hergestellt wurde, und eine anständige Internetverbindung – Sie brauchen keinen teuren Gaming-PC, was bedeutet, dass die Anziehungskraft für diese Spiele ziemlich groß ist .

Oh, obwohl Sie auch ein bisschen Selbstbeherrschung brauchen. Wenn Sie süchtig werden – und das könnten Sie sehr gut – brauchen Sie etwas Zurückhaltung, um nicht zu knirschen, um diese epischen Heldenskins zu erhalten.

Bildquelle: Liga der Legenden

Continue Reading
Click to comment

Leave a Reply

Tu dirección de correo electrónico no será publicada. Los campos obligatorios están marcados con *

Tendencia