Connect with us

Wie man

Verwenden Sie das Xposed Framework, um Ihr Android zu optimieren

Verwenden Sie das Xposed Framework, um Ihr Android zu optimieren

Viele Low-Level-Tweaks können normalerweise nur auf Android durch Flashen von benutzerdefinierten ROMs durchgeführt werden. Mit dem Xposed Framework können Sie Ihr vorhandenes System ändern, ohne ein neues benutzerdefiniertes ROM zu installieren. Es erfordert lediglich Root-Zugriff.

Sicher, Sie möchten vielleicht ein benutzerdefiniertes ROM wie CyanogenMod flashen, um die neueste Version von Android zu erhalten oder eine Vielzahl von Optimierungen zu verwenden, aber wenn Sie die Version von Android mögen, die Sie bereits haben, ist das Xposed-Framework sehr flexibel. Stellen Sie sich das Xposed Framework als das Erstellen Ihres eigenen benutzerdefinierten ROMs für Android vor. Anstatt etwas herunterzuladen wie CyanogenMod, das mit einer Reihe neuer Funktionen ausgestattet ist, können Sie mit Xposed nur die gewünschten Funktionen nacheinander durch einzelne Module hinzufügen. Kein ROM-Flashen erforderlich. Dieser Artikel enthält einige Beispiele dafür, was Sie tun können, wenn Sie neugierig sind.

Wie es funktioniert

Das beliebte GravityBox Xposed-Modul, das viele nützliche Optimierungen in einem Paket enthält.Das beliebte GravityBox Xposed-Modul, das viele nützliche Optimierungen in einem Paket enthält.

Um verschiedene Optimierungen auf niedriger Ebene durchzuführen, müssen Entwickler die APK-Dateien (App-Paket) des Systems ändern. Sie veröffentlichen diese Änderungen im Allgemeinen als benutzerdefiniertes ROM, das Benutzer auf ihr Gerät flashen müssen.

Das Xposed Framework benötigt zur Installation Root-Zugriff, sollte aber danach ohne Root funktionieren können. Es erweitert die ausführbare Datei /system/bin/app_process, um beim Start eine bestimmte JAR-Datei zu laden. Die Klassen dieser Datei sind Teil jedes App-Prozesses auf dem System – sogar Systemdienstprozessen. Es ist dann möglich, das Verhalten einer App zur Laufzeit zu ändern – kein ROM-Flashen oder Ändern von App-APK-Dateien erforderlich.

Es wird nicht garantiert, dass das Xposed Framework auf jedem Telefon funktioniert, ebenso wie die einzelnen Modelle. Es wurde entwickelt, um mit den meisten Geräten mit Android 4.0 und höher zu funktionieren. Darüber hinaus funktioniert es (oder seine Module) möglicherweise nicht auf stark modifizierten ROMs oder Geräten, die bestimmte Codeteile stark modifizieren (z. B. bei Samsung-Geräten können Probleme auftreten). Der einzige Weg, dies zu wissen, ist zu durchsuchen Sie die Xposed-Foren oder probiere es selbst aus. Es gibt inoffizielle Builds für TouchWiz und andere Versionen von Android, wenn Sie bereit sind, ihnen eine Chance zu geben.

Ihr Telefon muss auch gerootet sein. Daran führt kein Weg vorbei. Wenn Sie also noch nicht gerootet haben, gibt es keinen besseren Zeitpunkt als jetzt! Jedes Telefon ist ein wenig anders, also lesen Sie unseren Rooting-Guide und die XDA-Entwicklerforum für Ihr spezifisches Gerät, um weitere Informationen zum Rooten zu erhalten.

Denken Sie schließlich daran, dass Xposed-Module – genau wie das Entsperren Ihres Bootloaders und das Rooten – Zugriff auf tiefe Systemfunktionen Ihres Telefons haben und ein Sicherheitsrisiko darstellen. Installieren Sie nur Module von Entwicklern, denen Sie vertrauen, oder suchen Sie nach Open-Source-Modulen und bleiben Sie dabei. Von nun an geschieht alles auf eigene Gefahr, seien Sie also vorsichtig und installieren Sie verantwortungsbewusst.

Sie können die verschiedenen Xposed-Optimierungen durchsuchen, die verfügbar sind unter Xposeds Website, und sehen Sie viele weitere Informationen und häufig gestellte Fragen auf das Xposed-Forum bei XDA Developers.

Schritt 1: Installieren Sie das Xposed Frameworkposed

Das Xposed Framework ist in Google Play nicht verfügbar, daher müssen Sie es mit einer von zwei anderen Methoden installieren.

: Wenn Sie Marshmallow oder höher verwenden, können Sie eine neuere, „systemlose“ Version von Xposed installieren, die viel flexibler ist als die in diesem Artikel besprochene alte Version. Zuerst sollten Sie sich über systemloses Root informieren und dann hier erfahren, wie Sie systemloses Xposed installieren.

Wenn Sie eine Version von Android Ice Cream Sandwich, Jelly Bean oder KitKat verwenden, du kannst Laden Sie das Xposed Installer APK von der Xposed-Homepage herunter, und übertragen Sie es dann mit einem USB-Kabel oder einer App wie Dropbox auf Ihr Telefon. Starten Sie dann das APK, um mit der Installation zu beginnen, und fahren Sie mit dem nächsten Abschnitt fort.

Wenn Sie Android Lollipop oder Marshmallow verwenden, ist die Installation etwas komplizierter: Sie müssen das Framework mit einer benutzerdefinierten Wiederherstellung wie TWRP flashen und dann das Installationsprogramm seitlich laden. (Denken Sie jedoch daran, dass Sie, wenn Sie Marshmallow ausführen, auch die systemlose Version installieren können, was besser ist.)

Gehen Sie zu Forenthread von Xposed zu XDA Developers und laden Sie drei Dateien herunter: das Xposed Installer APK, das Xposed Framework ZIP und das Xposed Uninstaller ZIP. Möglicherweise müssen Sie einige Nachforschungen anstellen, um herauszufinden, welche ZIP-Datei heruntergeladen werden soll. „sdk21“, „sdk22“ und „sdk23“ beziehen sich auf Android 5.0, 5.1 bzw. 6.0; „arm“, „arm64“ und „x86“ beziehen sich auf ARM-, 64-Bit-ARM- bzw. Intel-Prozessoren.

Da ich also ein Nexus 5X habe – das einen 64-Bit-ARM-Prozessor hat und auf Android 6.0.1 Lollipop läuft – habe ich das Xposed Installer APK, die Datei xposed-v80-sdk23-arm64.zip und den xposed-uninstaller heruntergeladen downloaded -arm64.zip-Datei.

Übertragen Sie alle drei Dateien mit einem USB-Kabel oder einer App wie Dropbox auf Ihr Telefon.

Starten Sie als Nächstes Ihr Telefon in der TWRP-Wiederherstellung neu. Dies ist bei jedem Telefon etwas anders – zum Beispiel müssen Sie möglicherweise die Einschalt- und die Lautstärketaste gleichzeitig gedrückt halten und dann die Lautstärketasten verwenden, um den „Wiederherstellungsmodus“ zu starten. Google-Anweisungen für Ihr spezifisches Modell, um zu sehen, wie es gemacht wird.

Sobald Sie dies getan haben, werden Sie mit dem vertrauten TWRP-Startbildschirm begrüßt. Klicken Sie auf die Schaltfläche Installieren.

HINWEIS: Möglicherweise möchten Sie eine Sicherung in TWRP erstellen, bevor Sie mit diesem Vorgang fortfahren.

Der folgende Bildschirm wird angezeigt. Scrollen Sie nach unten und navigieren Sie zu der ZIP-Datei des Xposed-Frameworks, die Sie zuvor übertragen haben.

Tippen Sie auf die Xposed-Zip und Sie sehen diesen Bildschirm. Wischen Sie, um den Blitz zu bestätigen.

Das Flashen des Pakets sollte nur einen Moment dauern. Wenn es fertig ist, tippen Sie auf die Schaltfläche «Cache/Dalvik löschen» und starten Sie Ihr System neu.

Wenn TWRP fragt, ob Sie SuperSU jetzt installieren möchten, wählen Sie „Nicht installieren“.

Der Neustart Ihres Telefons kann einige Minuten dauern, da es Ihre Apps „neu optimieren“ kann. Geben Sie ihm Zeit und starten Sie das zuvor übertragene Xposed Installer APK, wenn es fertig ist. Dadurch wird die App installiert, mit der Sie Ihre Module verwalten.

Wenn Sie bei der Installation auf Probleme stoßen – wie Ihr Telefon in eine Boot-Schleife geht – flashen Sie einfach die Xposed Uninstaller .zip-Datei auf die gleiche Weise und die Dinge sollten wieder normal laufen. Wenn alles andere fehlschlägt, stellen Sie von Ihrem letzten TWRP-Backup wieder her.

Schritt 2: Einrichten des Xposed-Installationsprogramms und Herunterladen eines Moduls

Starten Sie den Xposed Installer und Sie werden mit dem folgenden Bildschirm begrüßt. Geräte, auf denen KitKat ausgeführt wird, müssen auf die Option „Framework“ tippen und dann auf die Schaltfläche Installieren/Aktualisieren, um das Xposed Framework zu installieren. Sie müssen Ihr Telefon neu starten, wenn Sie fertig sind. Lollipop- und Marshmallow-Benutzer haben dies bereits durch das Flashen der .zip-Datei im vorherigen Schritt getan.

Denken Sie daran, dass Xposed Root-Zugriff erfordert, wenn Sie also an dieser Stelle eine Aufforderung von Ihrer Superuser-App erhalten. Gewähren Sie Xposed Installer-Superuser-Rechte, um fortzufahren.

Nun, da Xposed fertig eingerichtet ist, ist es Zeit für den spaßigen Teil: die Installation von Modulen. Xposed-Module enthalten die verschiedenen Optimierungen, mit denen Sie Ihr System anpassen können. Einige sind klein und führen nur eine Funktion aus, während andere Pakete sind, die viele nützliche Optimierungen enthalten. Für diese Anleitung verwenden wir ein sehr einfaches Beispiel: XInsta, ein Xposed-Modul, das eine Option zum Herunterladen von Fotos aus der Instagram-App hinzufügt.

Tippen Sie auf den Abschnitt „Download“ des Xposed Installers und tippen Sie auf die Suchschaltfläche in der Symbolleiste. Suchen Sie nach „xinsta“ und wählen Sie das XInsta Modul, das angezeigt wird.

Wischen Sie zur Registerkarte Versionen und tippen Sie bei der neuesten Version auf die Schaltfläche «Herunterladen». Dadurch wird das betreffende Xposed-Modul heruntergeladen und installiert.

Nach Abschluss wird das Modul installiert, aber nicht aktiviert. Gehen Sie im Xposed Installer zum Abschnitt Module (oder wählen Sie einfach die Benachrichtigung aus, die in Ihrem Benachrichtigungs-Dropdown-Menü angezeigt wird). Aktivieren Sie das Kontrollkästchen neben dem Modul, das Sie aktivieren möchten, und starten Sie Ihr Telefon neu.

Wenn Sie in der Beschreibung des Moduls bemerken, hat es eine Voraussetzung: Sie müssen Instagram die Berechtigung erteilen, auf den Speicher Ihres Telefons zuzugreifen. Diese Art von Dingen ist üblich, also lesen Sie unbedingt die Beschreibung des Moduls, bevor Sie versuchen, es zu verwenden.

Gehen Sie dazu zu Einstellungen > Apps > Instagram > Berechtigungen und schalten Sie „Speicher“ auf Ein.

Öffnen Sie dann die Instagram-App und klicken Sie auf die drei Punkte neben einem Foto – wenn alles gut gelaufen ist, sollten Sie die Möglichkeit haben, dieses Foto auf Ihr Gerät herunterzuladen.

Herzlichen Glückwunsch, Sie haben gerade Ihr erstes Xposed-Modul erfolgreich installiert!

Schritt 3: Optimieren Sie Ihr Modul (falls zutreffend)

Viele der Xposed-Module, die Sie herunterladen, verfügen über eine eigene Benutzeroberfläche, über die Sie verschiedene Einstellungen für das Modul vornehmen können. Sie können darauf normalerweise zugreifen, indem Sie auf das Modul im Abschnitt „Module“ des Xposed Installers tippen. In anderen Fällen kann das Modul sogar ein eigenes Symbol in der App-Schublade haben, wie unten gezeigt.

Überprüfen Sie unbedingt die Einstellungen für Ihre Module. Man weiß nie, welche Leckereien da drin sein werden.

Sie können auch lange auf den Eintrag des Elements im Xposed Installer drücken, um das Modul zu aktualisieren oder zu deinstallieren.

Nun, da Sie mit der Arbeit fertig sind, empfehlen wir Ihnen, den Abschnitt des Xposed-Moduls zu durchsuchen, um alle Funktionen von Xposed zu sehen. Unsere Liste der besten Xposed-Module ist auch ein guter Ausgangspunkt, um mit der Erkundung zu beginnen. Ich empfehle sehr GravityBox, das weiter oben in diesem Artikel abgebildet ist und viele nützliche Optimierungen in einem anpassbaren Paket vereint.

Deinstallieren des Xposed Framework

Wenn Sie das Xposed-Framework jemals deinstallieren möchten, kehren Sie zur Xposed Installer-App zurück, tippen Sie auf Framework und dann auf die Schaltfläche Deinstallieren. Wenn Sie das Framework jedoch mit einer ZIP-Datei installiert haben, müssen Sie es deinstallieren, indem Sie die ZIP-Datei des Deinstallationsprogramms von . flashen der XDA-Thread TWRP verwenden.

Führen Sie unbedingt eine Deinstallation in der Xposed Installer-App durch, bevor Sie die Xposed Installer-App von Ihrem Gerät entfernen.

Das Xposed Framework mag nur ein Tool für Android-Geeks sein, um ihre Telefone zu optimieren, aber es ist ein schnelleres, einfacheres und weniger invasives Tool als ein benutzerdefiniertes ROM. Dies könnte auch verwendet werden, um Themen zu installieren und andere invasive Anpassungen durchzuführen, für die normalerweise ein benutzerdefiniertes ROM erforderlich wäre. Die Methode des Xposed Framework erfordert keine Änderung des Betriebssystems Ihres Geräts und kann leicht umgekehrt werden, was es zu einer großartigen Option für Tweaker macht, die sich wirklich gerne einarbeiten.

Continue Reading
Click to comment

Leave a Reply

Tu dirección de correo electrónico no será publicada. Los campos obligatorios están marcados con *

Tendencia