Connect with us

Wie man

So passen Sie vorhandene Registerkarten im Menüband in Office 2013 an

So passen Sie vorhandene Registerkarten im Menüband in Office 2013 an

Das Menüband in Microsoft Office 2013 bietet standardmäßig schnellen Zugriff auf viele Funktionen und Optionen, kann jedoch weiter an Ihre Verwendungsart angepasst werden. Sie können dem Menüband eine benutzerdefinierte Registerkarte hinzufügen oder den vorhandenen Registerkarten Befehle hinzufügen.

Um Befehle zu einer vorhandenen Standardregisterkarte im Menüband hinzuzufügen, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf einen leeren Bereich auf einem beliebigen Register und wählen Sie „Menüband anpassen“ aus dem Popup-Menü.

Der Bildschirm „Menüband und Tastenkombinationen anpassen“ im Dialogfeld „Word-Optionen“ wird angezeigt. Um Befehle zu einer Standardregisterkarte hinzuzufügen, müssen Sie der Registerkarte zuerst eine benutzerdefinierte Gruppe hinzufügen. Wählen Sie die Registerkarte aus, der Sie Befehle hinzufügen möchten, und klicken Sie unter der Liste der Registerkarten auf „Neue Gruppe“.

HINWEIS: Sie können die Standardregisterkarten und -gruppen, die in Office 2013 in das Menüband integriert sind, umbenennen und die Reihenfolge ändern. Die auf diesen Standardregisterkarten verfügbaren Standardbefehle können jedoch nicht umbenannt oder neu angeordnet werden, und Sie können die damit verbundenen Symbole nicht ändern Standardbefehle. Die Standardbefehle werden in grauer Schrift in der Liste auf der rechten Seite des Dialogfelds angezeigt.

Die neue Gruppe wird am Ende der Gruppenliste auf der ausgewählten Registerkarte hinzugefügt. Benutzerdefinierte Registerkarten und Gruppen werden von Standardregisterkarten und -gruppen mit „(Benutzerdefiniert)“ nach dem Namen unterschieden, aber das Wort „(Benutzerdefiniert)“ wird nicht im Menüband angezeigt.

Stellen Sie sicher, dass die neue Gruppe ausgewählt ist und klicken Sie unter der Liste der Registerkarten auf „Umbenennen“.

Geben Sie im Dialogfeld „Umbenennen“ einen Namen für die neue Gruppe in das Bearbeitungsfeld „Anzeigename“ ein. Optional können Sie ein Symbol auswählen, um die Gruppe darzustellen, wenn die Größe des Menübands so geändert wird, dass die Gruppe nicht vollständig angezeigt werden kann.

Der Name der Gruppe ändert sich in der Liste. Um einen Befehl auszuwählen, der der Gruppe hinzugefügt werden soll, wählen Sie je nach gewünschtem Befehl eine Option aus der Dropdown-Liste „Befehle auswählen aus“. Wir werden unserer neuen Gruppe Befehle hinzufügen, die sich derzeit nicht im Menüband befinden, also wählen wir „Befehle nicht im Menüband“.

Scrollen Sie in der Liste der verfügbaren Befehle nach unten, klicken Sie auf einen, den Sie hinzufügen möchten, und klicken Sie auf „Hinzufügen“.

Der Befehl wird unter der neuen benutzerdefinierten Gruppe hinzugefügt. Fügen Sie der neuen benutzerdefinierten Gruppe nach Bedarf weitere Befehle hinzu. Die Befehle werden in der Gruppe in der Reihenfolge aufgelistet, in der sie hinzugefügt wurden; Sie können die Befehle in der Gruppe jedoch mit den Aufwärts- und Abwärtspfeiltasten rechts neben der Liste der Registerkarten neu anordnen.

Wenn Sie alle gewünschten Befehle hinzugefügt und in der gewünschten Reihenfolge angeordnet haben, klicken Sie auf „OK“, um Ihre Änderungen zu übernehmen und das Dialogfeld „Word-Optionen“ zu schließen.

Die neue benutzerdefinierte Befehlsgruppe wird rechts neben den Standardgruppen hinzugefügt.

Wenn Sie Ihre benutzerdefinierte Gruppe auf der Registerkarte weiter links haben möchten, können Sie sie einfach verschieben. Rufen Sie den Bildschirm „Menüband und Tastenkombinationen anpassen“ im Dialogfeld „Word-Optionen“ wie zuvor beschrieben auf. Wählen Sie die benutzerdefinierte Gruppe in der Liste der Registerkarten auf der rechten Seite aus und klicken Sie auf den Aufwärtspfeil, um sie auf der Registerkarte nach links zu verschieben. Klicken Sie auf den Abwärtspfeil, um ihn nach rechts zu verschieben.

Um eine benutzerdefinierte Registerkarte zu entfernen, wählen Sie die Registerkarte in der Liste rechts aus und klicken Sie auf „Entfernen“.

Die Anpassung des Menübands ist spezifisch für das Office-Programm, in dem Sie gerade arbeiten, und gilt nicht für die anderen Office-Programme. Das Menüband kann in allen Office-Programmen angepasst werden, die das Menüband enthalten. Wenn die Namen der Registerkarten auf der Multifunktionsleiste in Großbuchstaben geschrieben sind und Ihnen das nicht gefällt, kann die Großschreibung der Registerkartennamen geändert werden.

Sie können auch die Symbolleiste für den Schnellzugriff anpassen. Nachdem Sie das Menüband und die Symbolleiste für den Schnellzugriff angepasst haben, können Sie Ihre Anpassungen sichern. So können Sie sie wieder importieren, wenn Sie sie einmal löschen und dann wieder hinzufügen möchten oder das Programm neu installieren müssen.

Continue Reading
Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Tendencia