Connect with us

Wie man

So führen Sie Windows-Programme mit Parallels nahtlos auf Ihrem Mac aus

So führen Sie Windows-Programme mit Parallels nahtlos auf Ihrem Mac aus

Manchmal müssen Mac-Benutzer Windows-Software ausführen. Möglicherweise benötigen Sie ein Programm, das keine Mac-Version bietet, oder Sie müssen gelegentlich Websites in Internet Explorer testen. Was auch immer Sie Windows brauchen, Parallelen ist das beste Werkzeug für den Job.

Warum Parallels anstelle von Boot Camp oder VirtualBox verwenden?

Natürlich können Sie Ihren Mac so einrichten, dass Windows mit Boot Camp ausgeführt wird. Dies bedeutet jedoch, dass Sie Ihren Computer jedes Mal neu starten, wenn Sie Windows verwenden müssen. Parallels führt Windows unter macOS unter Verwendung einer sogenannten virtuellen Maschine aus. Auf diese Weise können Sie schnell zwischen Mac- und Windows-Desktops wechseln. Wenn Sie möchten, können Sie die beiden Desktops sogar kombinieren und die Windows-Software direkt auf Ihrem Mac-Desktop vom Dock Ihres Mac aus ausführen.

Virtuelle Maschinen sind kompliziert, aber Parallels macht es relativ einfach, eine einzurichten und zu verwenden. Mac-Benutzern stehen andere Optionen für virtuelle Maschinen zur Verfügung, einschließlich Open Source VirtualBoxParallels unterscheidet sich jedoch darin, dass es ausschließlich für Mac-Benutzer entwickelt wurde. Parallels kostet mehr (da VirtualBox kostenlos ist und Parallels nicht), aber es gibt Hunderte kleiner Design-Details, die dazu beitragen, Windows unter macOS so einfach wie möglich auszuführen und alles schnell und einfach einzurichten. Es ist die Kosten wert.

Wie viel kosten Parallelen?

Beim Durchsuchen der Parallels-Website kann es etwas schwierig sein, herauszufinden, was das Produkt tatsächlich kostet. Hier ist eine kurze Aufschlüsselung:

  • Kauf der neuesten Home-Version von Parallelen Desktop kostet $ 80 zum Zeitpunkt dieses Schreibens. Auf diese Weise können Sie Parallels auf einem einzelnen Mac ausführen.
  • Ein Upgrade von einer Version von Parallels auf eine andere kostet in der Regel 50 US-Dollar und ist wahrscheinlich alle paar Jahre erforderlich, wenn Sie weiterhin die neuesten Versionen von macOS installieren.
  • Mit einem Jahresabonnement von 70 US-Dollar können Sie laut Parallels-Website „kostenlos“ auf alle Updates zugreifen.

Wenn Sie nur Parallels ausprobieren und prüfen möchten, ob es für Sie funktioniert, können Sie Folgendes tun: Es gibt eine 14-tägige Testversion der Software, auf die Sie ohne Angabe einer Kreditkartennummer zugreifen können. Es gibt auch Parallels Desktop Lite, das kostenlos im Mac App Store erhältlich ist und das Erstellen von virtuellen Linux- und MacOS-Maschinen ermöglicht. Parallels Desktop Lite kann jedoch nur virtuelle Windows-Maschinen ausführen, wenn Sie für ein Abonnement bezahlen.

Noch ein Hinweis: Beim Kauf von Parallels erhalten Sie weder eine Windows-Lizenz noch einen Windows-Produktschlüssel. Wenn Sie eine Windows-Installations-CD oder einen USB-Stick mit einer gültigen Lizenz zur Hand haben, können Sie diese verwenden. Andernfalls müssen Sie Windows 10 von Microsoft erwerben, um eine virtuelle Windows 10-Maschine zu erstellen.

Wir weisen darauf hin, dass Sie für die Installation und Verwendung von Windows 10 technisch gesehen keinen Produktschlüssel benötigen. Microsoft hat die Durchsetzung der Lizenzanforderungen mit Windows 10 grundsätzlich aufgegeben, und Sie können dies Laden Sie Windows 10 direkt von Microsoft kostenlos herunter (Sie werden es wahrscheinlich in Form einer ISO-Datei wollen). Rechtlich gesehen benötigen Sie jedoch immer noch einen Produktschlüssel, um Windows auch in einer virtuellen Maschine verwenden zu können.

So installieren Sie Windows in Parallels

Hast du alles was du brauchst? Gut. Der neue Assistent für virtuelle Maschinen, der beim ersten Öffnen von Parallels gestartet wird, vereinfacht den Vorgang.

Angenommen, Sie haben bereits eine Windows-CD oder ISO, klicken Sie auf die Schaltfläche „Windows oder ein anderes Betriebssystem von einer DVD oder Image-Datei installieren“.

Die ISO oder DVD sollte automatisch gefunden werden. Andernfalls klicken Sie auf die Schaltfläche „Manuell suchen“. Klicken Sie dann auf „Weiter“.

Sie werden gefragt, ob Sie eine Express-Installation wünschen, die den Installationsprozess automatisiert, sodass Sie während des Installationsprozesses nicht den Produktschlüssel eingeben oder auf „Weiter“ klicken müssen.

Wählen Sie diese Option, wenn Sie möchten, andernfalls planen Sie, die Installation ein wenig zu babysitten.

Als nächstes werden Sie gefragt, wofür Sie diese virtuelle Maschine verwenden möchten: arbeitsbezogene Software oder Spiele.

Wenn Sie Nur Spiele auswählen, wird die virtuelle Maschine so eingestellt, dass sie viel mehr Ressourcen verbraucht. Klicken Sie daher nur darauf, wenn Sie ernsthafte Spiele in der virtuellen Maschine ausführen möchten (was wahrscheinlich keine gute Idee ist). Stellen Sie außerdem sicher, dass Ihr Mac über genügend Ressourcen zum Zuweisen verfügt. Wenn Sie die Ressourcen Ihres Computers zu dünn verteilen, ist Ihre virtuelle Maschine sehr langsam. Sie können diese Einstellungen später ändern, ich empfehle jedoch in fast allen Fällen die Verwendung von „Produktivität“.

Abschließend werden Sie nach einigen Details gefragt: Wie soll der Computer benannt werden, wo sollte er sich befinden und ob Sie eine Verknüpfung zum Computer auf Ihrem Desktop wünschen.

Sie können die Einstellungen auch vor der Installation konfigurieren – keine Sorge, Sie können diese später anpassen, wenn Sie jetzt lieber nicht eintauchen möchten. Klicken Sie auf „Weiter“.

Das Windows-Installationsprogramm wird ausgeführt. Wenn Sie die Express-Installation ausgewählt haben, müssen Sie nichts tun: Beobachten Sie einfach, wie Windows installiert wird. Wenn nicht, müssen Sie einige Male auf „Weiter“ klicken und Ihren Produktschlüssel eingeben, wie es für die Installation von Windows üblich ist.

Der Installationsvorgang kann eine Weile dauern, wenn mechanische Festplatten oder eine DVD beteiligt sind. Wenn jedoch alles von einer SSD läuft, sind Sie in wenigen Minuten einsatzbereit.

Schließlich sehen Sie den Windows-Desktop! Wir sind fast fertig.

So integrieren Sie Ihre virtuelle Maschine nahtlos in macOS

Das ist alles schön und gut, und Sie können jetzt mit Windows beginnen. Wenn Sie jedoch wirklich das Beste aus dem Angebot von Parallels herausholen möchten, haben Sie noch ein paar Schritte vor sich.

Oben rechts auf Ihrer virtuellen Maschine sehen Sie ein Warnschild. Dadurch erfahren Sie, dass Parallels Tools installiert werden muss. Wenn Sie dies installieren, können Sie Ihre Maus in einer schnellen Bewegung zwischen macOS und Windows bewegen und von Windows aus auf Ihre Mac-Dateien zugreifen. Klicken Sie zunächst auf dieses Warnzeichen und dann auf „Parallels Tools installieren“.

Auf diese Weise wird eine virtuelle CD in die virtuelle Windows-Maschine eingehängt. Sie werden gefragt, was Sie von Windows tun möchten. Wählen Sie „Parallels Tools installieren“.

Das Installationsprogramm dauert einige Minuten und erfordert möglicherweise einen Neustart von Windows. Wenn Sie dies tun, können Sie loslegen: Ihre virtuelle Maschine wird in macOS integriert.

Sobald Parallels Tools installiert ist, lässt sich Windows sehr sauber in macOS integrieren. Es gibt alle möglichen Beispiele dafür:

  • Das Bewegen der Maus auf Ihre virtuelle Windows-Maschine ist nahtlos.
  • Alles, was Sie in Ihre Windows-Zwischenablage kopieren, kann in Mac-Apps eingefügt werden und umgekehrt.
  • Die Ordner „Dokumente“, „Downloads“ und „Desktop“ in Windows sind symbolisch mit denselben Ordnern in macOS verknüpft. Ändern Sie eine Datei an einer Stelle und sie ändert sich an der anderen.
  • Wenn in macOS Dropbox oder iCloud ausgeführt wird, sind diese Ordner im Windows Explorer verfügbar.
  • Wenn Sie OneDrive unter Windows eingerichtet haben, steht Ihnen dies unter macOS zur Verfügung.
  • Einzelne Windows-Programme werden im Dock Ihres Mac angezeigt.

Wir könnten weitermachen: Das Ausmaß der Integrationen ist atemberaubend. Wenn Sie aus irgendeinem Grund gestört werden, können Sie sie ändern, indem Sie die virtuelle Maschine herunterfahren und dann auf die Schaltfläche Einstellungen klicken.

Gehen Sie zur Registerkarte „Freigabe“, um die Ordnerfreigabe zu deaktivieren.

Gehen Sie zur Registerkarte „Anwendungen“, um zu verhindern, dass Windows-Anwendungen in Ihrem Mac-Dock angezeigt werden.

Es gibt alle möglichen anderen Einstellungen, die wir untersuchen könnten, aber dieser Artikel ist nur ein Ausgangspunkt. Tauchen Sie ein und experimentieren Sie.

Mehr als nur Windows

Parallels ist nicht nur für die Ausführung von Windows gedacht: Sie können damit virtuelle Linux-, ChromeOS- und sogar macOS-Maschinen einrichten.

Wir haben beschrieben, wie Sie virtuelle Linux- und macOS-Maschinen in Parallels Desktop Lite erstellen. Der Vorgang ist für die Vollversion von Parallels Desktop identisch. Lesen Sie daher diesen Artikel, wenn Sie interessiert sind.

Wenn Sie viele virtuelle Maschinen erstellen möchten, sollten Sie auch lesen, wie Sie Speicherplatz in Parallels freigeben, da diese Maschinen viel Festplattenspeicher belegen.

Continue Reading
Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Tendencia