Connect with us

Wie man

Könnte WLAN für ein Neugeborenes schädlich sein?

Könnte WLAN für ein Neugeborenes schädlich sein?

Wi-Fi ist zu einem so tief verwurzelten Teil unseres Alltags geworden, dass wir uns oft keine Gedanken darüber machen, es sei denn, es funktioniert nicht mehr. Aber was ist, wenn Ihre Familie ein Neugeborenes im Haus hat? Gibt es Gefahren, die neue Eltern beachten sollten?

Die Frage

SuperUser-Leser avy möchte wissen, ob Wi-Fi tatsächlich für das Neugeborene seiner Familie schädlich sein könnte:

Ich bin höchstwahrscheinlich ein übervorsichtiger Elternteil, aber seit der Geburt unseres Neugeborenen haben sich meine Frau und ich über glaubwürdige Studien gewundert, die sich mit WLAN und gesundheitlichen Bedenken befassen. Ich liebe mein Wi-Fi, es ist der Eckpfeiler aller meiner Geräte und Computer-Setups in unserem Haus und es macht meine Welt schlicht und einfach einfacher, aber wenn ein Neugeborenes in diese Welt eintritt, ändert sich die Art und Weise, wie ich über alles denke.

Bevor die Leute anfangen zu schreiben, dass Wi-Fi sicher ist, weil sie es in Krankenhäusern und Schulen verwenden, lassen Sie mich klar sein, ich bin mir all dessen bewusst, aber die Idee, es jahrelang rund um die Uhr zu haben, um diese kleine Person herumzukommen Das ist unsere Verantwortung, auf die ich achten muss, und ich möchte eine endgültige Antwort auf das Thema haben.

Ich werde meinen Alufolienhut aufsetzen und auf einige gut durchdachte / gebildete Antworten warten.

Könnte WLAN eine Gefahr für ein Neugeborenes darstellen oder ist es nur ein bisschen unnötige Paranoia?

Die Antwort

SuperUser-Mitarbeiter NothingsImpossible und Bob haben die Antwort für uns. Zunächst NothingsImpossible:

Strahlung kann in zwei Kategorien unterteilt werden: ionisierend Strahlung und nicht ionisierend Strahlung.

In Laienbegriffen, ionisierend Strahlung ist Strahlung, die die Moleküle, aus denen Dinge bestehen, „brechen“ kann.

Nicht ionisierend Strahlung hingegen passiert nur Objekte oder wird beim Auftreffen in Wärme umgewandelt.

Wi-Fi-Netzwerke arbeiten mit der gleichen Frequenz wie ein Mikrowellenherd. Es verwendet nichtionisierende Strahlung und wenn es auf die Objekte trifft, wird es nur in Wärme umgewandelt, es ändert nicht die Zusammensetzung des Objekts selbst. Es ist harmlos, höchstens erwärmt es Ihren Körper, aber eine sehr, sehr, sehr kleine Menge, die nicht einmal messbar ist.

Ionisierende Strahlung ist gefährlich. Beispiele hierfür sind ultraviolette Strahlen und Kernstrahlung. Sie erwärmen nicht nur Sie, sondern verändern auch die Zusammensetzung der Moleküle, aus denen Ihr Körper besteht. Sie können die DNA Ihrer Zellen verändern und Krebs verursachen.

Beispiel: Sonnenbrand. Es brennt nach langer, ungeschützter Sonneneinstrahlung, nicht weil Ihre Haut heiß geworden ist. Die UV-Strahlen der Sonne schädigten die DNA der Hautzellen und der Körper reagiert mit dem Brennen.

Fazit: Wi-Fi ist harmlos.

Gefolgt von der Antwort von Bob:

Perfekt sicher.

Der Begriff „Strahlung“ wird oft verwendet, um Menschen zu erschrecken. Lassen Sie es uns klarstellen. Es gibt zwei Faktoren – Frequenz und Intensität. Die Frequenz hat einen weitaus größeren Einfluss darauf, wie schädlich Strahlung ist. Wi-Fi und andere Funkverbindungen verwenden eine niedrige Frequenz – weit unter dem sichtbaren Licht.

Strahlung, die tatsächlich Probleme verursacht, möglicherweise Krebs usw. verursachen kann, ist normalerweise. Es hat eine sehr hohe Häufigkeit und kann Mutationen in der DNA verursachen, die möglicherweise zu Krebs führen (Weitere Informationen zu diesem Prozess). Die Frequenz, die benötigt wird, um ionisierend zu sein? Mindestens 1.000.000 GHz. Das ist buchstäblich eine 500.000-mal höhere Frequenz als die von Wi-Fi übertragene Frequenz, 2,4 GHz oder 5 GHz. , unter das Wi-Fi fällt, überträgt kaum mehr als Wärme.

Wussten Sie, dass Licht auch EM-Strahlung ist? Jep. Eigentlich, Licht (~ 500.000 GHz im nahen Infrarot, ~ 750.000 GHz im nahen Ultraviolett) ist der ionisierenden Strahlung viel näher als Wi-Fi. Sonnenlicht enthält tatsächlich etwas ionisierende Strahlung (UVB, UVC – UVA kann ebenfalls DNA-Schäden verursachen, ist aber nicht auf die gleiche Weise). Aber du wirst dich nicht für den Rest deines Lebens in deinem Haus verstecken, oder?

Neben der Frequenz gibt es Intensität. Nichtionisierende Strahlung kann ebenfalls schädlich sein – dies gilt jedoch nur für höhere Intensitäten. Und ionisierende Strahlung ist nicht immer gefährlich – unser Körper kann mit geringeren Intensitäten fertig werden, weshalb wir nicht alle in der Sonne sterben (Vampire sind eine andere Sache). Wi-Fi hat eine Sendeleistung, die normalerweise weit unter 1 Watt liegt (ich habe Zahlen für 200 mW gesehen). Und der größte Teil dieser Energie erreicht dich nie – nach dem Gesetz des umgekehrten Quadrats erhältst du nur ungefähr 1 Quadrat pro Abstand davon. In Laienbegriffen – die Energie breitet sich gleichmäßig in alle Richtungen aus. 10 Meter entfernt? 1/100 * 200 mW = 2 mW. Das ist.

Mikrowellenherde (die mit einer ähnlichen Frequenz wie Wi-Fi arbeiten) übertragen ~ 1000 Watt und sind in dieser Metallbox stark fokussiert. Nur vielleicht 1 Watt kann durch die Abschirmung freigesetzt werden, und selbst das gilt als vollkommen sicher. Um all dies ins rechte Licht zu rücken: Sonnenlicht (das eine höhere Frequenz und daher energiereicher ist) beträgt etwa 1000 Watt pro Quadratmeter, wenn es auf den Boden trifft, von denen die Hälfte sichtbares Licht oder höher ist.

Möglicherweise finden Sie auch einige interessante Quellen und Studien, die auf a zitiert sind ähnliche Frage zu Skeptics.SE.

Schauen Sie sich den Rest der lebhaften Diskussion zum Thema bei SuperUser über den unten stehenden Link an!

Haben Sie der Erklärung etwas hinzuzufügen? Ton aus in den Kommentaren. Möchten Sie weitere Antworten von anderen technisch versierten Stack Exchange-Benutzern lesen? Den vollständigen Diskussionsthread finden Sie hier.

Continue Reading
Click to comment

Leave a Reply

Tu dirección de correo electrónico no será publicada. Los campos obligatorios están marcados con *

Tendencia