Connect with us

Wie man

Gesamtes Interview mit Vreel-Gründer

Gesamtes Interview mit Vreel-Gründer

Eoin: Gründer
– Ich habe Ende März mit der Arbeit an einem serverbasierten DivX-Konverter begonnen und erwartet, dass dieser Ende April abgeschlossen sein wird. Der damalige Plan war es, dies einfach als Grund zu nutzen, um mein eigenes Wissen im Umgang mit serverseitigen Anwendungen und der allgemeinen Webentwicklung zu erweitern. Damals war geplant, den DivX-Webplayer tatsächlich in das Open-Source-CMS „Joomla!“ Zu implementieren und von dort aus fortzufahren. Ich stellte mir Vreel als funktionierenden, wenn auch kleinen Stage6-Klon vor. Und hier gerieten die Dinge außer Kontrolle.

DivX war der erste, der mich kontaktierte – sie waren verständlicherweise unbeeindruckt von der Verwendung des Namens „DivXit“ als URL. Ich war normalerweise selbst unbeeindruckt – ich hatte ihnen ein paar Dutzend E-Mails geschickt, in denen ich nach rechtlichen Problemen gefragt wurde, in die ich mich möglicherweise stürzen würde. Nachdem ich eine Weile mit DivX gesprochen hatte, übergab ich die Domain „DivXit.net“, deren Umstellung auf die Nameserver von DivX derzeit aussteht. DivX wünschte mir alles Gute mit dem neu umbenannten Vreel.

Danach ging alles in Raserei. Der eingehende Datenverkehr ging von der Waage, Limelight kontaktierte mich bezüglich einer CDN-Lösung, und ich suchte einige Mitarbeiter, um die Dinge vollständig in Bewegung zu setzen – und natürlich von der Verwendung eines Open-Source-CMS abzuweichen und mich auf die Entwicklung unseres zu konzentrieren besitzen.

::

Eoin: Vreel steckt derzeit noch in den Kinderschuhen – es gibt so viel zu tun, und unsere Entwickler arbeiten sehr hart daran, alles so schnell wie möglich zum Laufen zu bringen. Der Closed Beta-Test hat uns wirklich die Augen für die Skala von Vreel geöffnet – der aktuelle Start macht es buchstäblich unmöglich, unser Wachstum in den nächsten Monaten abzuschätzen. Wenn Sie mich im Mai gefragt hätten, wie viele Besucher ich in einem Jahr erwarten würde, hätte ich 10.000 pro Tag gesagt – wir brechen derzeit diese Zahl und werden sie in den nächsten Wochen voraussichtlich verdoppeln.

Die Zukunft? Nun, ich würde auf die Vergangenheit schauen. Stage6 war die Concorde der Online-Videowelt – es war schneller, es sah besser aus, alles war nur ein bisschen angenehmer. Ganz zu schweigen von der Hardcore-Fangemeinde. Wir möchten dieses Gefühl wieder einfangen und darauf aufbauen – und darauf hinarbeiten, die beste verfügbare Videoplattform für unsere bereits große Benutzerbasis zu haben.

::

Eoin: Die Beta-Tester waren buchstäblich ein Glücksfall – wir haben viele Vorschläge, Kommentare und Fehlerberichte von unserer kleinen Beta-Tester-Benutzerbasis erhalten, und sie haben bisher wirklich einen großen Beitrag geleistet.

Im Moment konzentrieren wir uns in der Closed Beta darauf, Fehler zu beseitigen und alle unsere Funktionen und Module für die Massen in einen funktionsfähigen Zustand zu versetzen – was ich Ihnen sagen kann, ist keine leichte Aufgabe. Aber schlaflose Nacht nach schlafloser Nacht ist es nie

::

Eoin: Ehrlich gesagt, was DivX und die Schließung von Stage6 angeht, habe ich ungefähr so ​​viele Informationen wie jeder andere. Es war an einem Tag dort – und am nächsten war es weg. Es wurde nie ein solider Grund dafür angegeben, abgesehen davon, dass die Wartung der Stage6-Plattform „sehr teuer“ war – DivX sah sich zum Zeitpunkt der Schließung auch einer möglichen Klage von UMG gegenüber. Es wird auch gemunkelt, dass Live Universe ein Angebot zum Kauf von DivX gemacht hat – ein Angebot, das sie umgehend abgelehnt haben.

Ich sollte klarstellen, dass Vreel KEIN kommerzielles Eigentum an DivX Webplayer und Codec hat – diese sind Eigentum von DivX und DivX allein. DivX hat uns die Erlaubnis erteilt, ihren Codec und Webplayer in der Vreel-Videoumgebung zu verwenden. Dadurch können wir eine funktionsfähige High Definition-Videoplattform erstellen und gleichzeitig unsere eigenen Funktionen auf dieser Basis integrieren.

::

Eoin: Können Sie laut sagen
– Im Moment beheben wir die vielen Fehler, die während der Closed Beta aufgetreten sind. Die größten sind derzeit Probleme mit dem Seitenverhältnis (Probleme mit Dateien, die nicht in 4: 3 oder 16: 9 hochgeladen wurden) und einige langsame Konvertierungen Probleme wurden behoben, bevor eine offene Beta veröffentlicht wurde. Wie Sie sicher zustimmen würden, wird unser erster Eindruck alles sein – und ich weiß, dass ich persönlich lieber eine Verzögerung als ein halb funktionsfähiges Portal hätte.

Ungeachtet dessen sind die Fortschritte im Moment fantastisch – wir sollten uns diese Probleme ansehen, die in den nächsten Tagen beseitigt werden, sowie eine Vielzahl neuer Funktionen, die in diesem Zeitraum getestet werden.

Sobald diese Hauptprobleme gelöst sind, werden wir offene Beta-Tests durchführen. Bis dahin werden wir Benutzer täglich in unsere geschlossene Beta aufnehmen.

Eoin: Keine Probleme, danke, dass du mich hast!

Continue Reading
Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Tendencia