Connect with us

Schule

Freigabe mit dem Netzwerk mithilfe der erweiterten Freigabe

Freigabe mit dem Netzwerk mithilfe der erweiterten Freigabe

In dieser Lektion wird das Konzept der erweiterten Freigabe und deren Funktionsweise unter Windows erläutert.

Wie Sie sehen werden, ist diese Art des Teilens eher altmodisch, aber auch sehr mächtig. Es ermöglicht eine detaillierte Anpassung Ihrer Freigabe, hat jedoch Einschränkungen hinsichtlich der Freigabe. Diese Einschränkungen werden auch in dieser Lektion behandelt.

Aber zuerst lernen Sie, wie Sie „Advanced Sharing“ aktivieren und dann, wie Sie damit Ressourcen für das Netzwerk und die Heimnetzgruppe freigeben. Während dieses Vorgangs erfahren Sie auch, wie Sie die Anzahl der Benutzer begrenzen, die eine Verbindung zu dem herstellen können, was Sie freigeben.

Als Nächstes erfahren Sie, wie Sie den Freigabenamen eines freigegebenen Ordners oder Laufwerks ändern und mehrere Freigabenamen für dieselbe Ressource verwenden.

Zu guter Letzt werden wir erklären, wie Sie die Freigabe eines Ordners oder Laufwerks mit „Erweiterte Freigabe“ beenden und den Zugriff auf ein bestimmtes Benutzerkonto oder eine bestimmte Gruppe einschränken, während Sie es weiterhin für andere freigeben.

Was ist die erweiterte Freigabe in Windows?

Die erweiterte Freigabe ist eine Möglichkeit, Ressourcen in Windows freizugeben. Es ermöglicht eine detaillierte Anpassung der Art und Weise, wie Sie teilen, und weist die folgenden Merkmale auf:

  • Sie können damit Ordner, externe Festplatten und interne Laufwerke (Ihre Partitionen, Blu-Ray- oder DVD-Laufwerke) freigeben.
  • Sie können damit den Zugriff auf eine bestimmte Ressource für ein bestimmtes Benutzerkonto oder eine bestimmte Benutzergruppe verweigern.
  • Sie können damit die Anzahl der gleichzeitigen Benutzer begrenzen, die auf eine gemeinsam genutzte Ressource zugreifen.
  • Sie können damit Ressourcen mit einem oder mehreren Freigabenamen freigeben.
  • Sie können „Erweiterte Freigabe“ nicht zum Freigeben von Bibliotheken oder Druckern verwenden.

So aktivieren Sie die erweiterte Freigabe in Windows

„Erweiterte Freigabe“ ist standardmäßig aktiviert, wenn Sie Geräte wie externe Festplatten oder das Blu-Ray- oder DVD-Laufwerk Ihres Computers freigeben. Es ist standardmäßig deaktiviert, wenn Sie Ordner freigeben. Wenn Sie es zum Freigeben von Ordnern als Ersatz für den „Freigabeassistenten“ verwenden möchten, müssen Sie den „Freigabeassistenten“ deaktivieren.

Öffnen Sie den Datei-Explorer in Windows 8.x oder den Windows-Explorer in Windows 7. Erweitern Sie in Windows 8.x die Registerkarte „Ansicht“ in der Multifunktionsleiste und klicken Sie ganz rechts auf die Schaltfläche „Optionen“.

clip_image002[4]

Das Fenster „Ordneroptionen“, in dem Sie „Erweiterte Freigabe“ aktivieren können, ist jetzt geöffnet.

Klicken Sie in Windows 7 in der Explorer-Symbolleiste auf die Schaltfläche „Organisieren“ und dann auf „Ordner- und Suchoptionen“.

clip_image004[4]

Wechseln Sie im Fenster „Ordneroptionen“ zur Registerkarte „Ansicht“. Im Abschnitt „Erweiterte Einstellungen“ finden Sie viele Konfigurationsoptionen für Windows / File Explorer.

clip_image005[4]

Scrollen Sie zum Ende der Liste und Sie finden eine Option mit der Aufschrift „Freigabeassistent verwenden (empfohlen)“. Deaktivieren Sie diese Option und drücken Sie „OK“, um die „Erweiterte Freigabe“ zu aktivieren. Schließen Sie dann das Fenster „Ordneroptionen“.

clip_image006[4]

„Erweiterte Freigabe“ ist jetzt auch für die Freigabe von Ordnern aktiviert.

So greifen Sie auf die erweiterte Freigabe für einen Ordner oder ein Laufwerk zu

Nachdem die erweiterte Freigabe in Windows aktiviert wurde, können Sie sie zum Freigeben von Ordnern und Laufwerken verwenden. Um die erweiterte Freigabe für die Freigabe eines Ordners zu verwenden, müssen Sie ihn zuerst im Datei-Explorer (in Windows 8.x) oder im Windows-Explorer (in Windows 7) auswählen.

Erweitern Sie nach Auswahl des Ordners in Windows 8 die Registerkarte „Freigeben“ in der Multifunktionsleiste. Im Abschnitt „Teilen mit“ finden Sie nur eine Option mit der Bezeichnung „Erweiterte Freigabe“.

clip_image008[4]

Durch Klicken oder Tippen wird das Eigenschaftenfenster des Ordners direkt auf der Registerkarte „Freigabe“ geöffnet. Dort haben Sie zwei Abschnitte:

  • Netzwerkdatei- und Ordnerfreigabe – Dies gibt an, ob der Ordner freigegeben ist oder nicht. Wenn der Ordner freigegeben ist, wird auch der Netzwerkpfad zu diesem Ordner angezeigt. Der Netzwerkpfad ist der Pfad, über den andere Computer oder Geräte auf diesen Ordner zugreifen.
  • Erweiterte Freigabe – Dieser Abschnitt enthält nur die Schaltfläche „Erweiterte Freigabe“, mit der der Assistent für die Freigabe für das Netzwerk gestartet wird.
  • Kennwortschutz – Hier erfahren Sie, ob andere Benutzer ein Benutzerkonto und ein Kennwort für Ihren Computer benötigen, um auf die Ordner zugreifen zu können, die Sie für das Netzwerk freigeben.

clip_image009[4]

Um mit der Freigabe für andere zu beginnen, klicken Sie auf die Schaltfläche „Erweiterte Freigabe“.

Wenn Sie den Ordner in Windows 7 ausgewählt haben, klicken Sie in der Symbolleiste auf „Freigeben für“ und dann auf „Erweiterte Freigabeeinstellungen“. Dies öffnet das Eigenschaftenfenster des Ordners direkt auf der Registerkarte „Freigabe“, genau wie in Windows 8.x. Die angezeigten Abschnitte und Optionen sind in Windows 7 und Windows 8.x identisch.

clip_image011[4]

Eine andere Möglichkeit, die erweiterte Freigabe zu starten, besteht darin, mit der rechten Maustaste auf den Ordner zu klicken, den Sie für das Netzwerk freigeben möchten. Wählen Sie im Menü „Freigeben mit“ und dann „Erweiterte Freigabe“.

clip_image013[4]

Das Eigenschaftenfenster des Ordners wird wie oben gezeigt geöffnet.

Freigeben von Ordnern oder Laufwerken mit erweiterter Freigabe

Fahren wir mit den eigentlichen Schritten fort, die mit dem Teilen mit „Advanced Sharing“ verbunden sind. Um Ihnen ein Beispiel dafür zu geben, teilen wir einen Ordner auf einem unserer Netzwerkcomputer mit Windows 8.x.

Das Fenster „Erweiterte Freigabe“ ist zunächst leer und unattraktiv.

clip_image014[6]

Um den ausgewählten Ordner freizugeben, aktivieren Sie das Kontrollkästchen „Diesen Ordner freigeben“. Wenn Sie hier anhalten und auf „OK“ klicken, wird der Ordner im Netzwerk für alle freigegeben. Das Schöne an „Advanced Sharing“ ist jedoch, dass Sie die Freigabe des Ordners im Detail anpassen können.

Weiter lesen…

clip_image015[4]

Sie können die Anzahl der gleichzeitigen Benutzer, die auf den freigegebenen Ordner zugreifen, begrenzen, indem Sie den Standardwert (20) nach Ihren Wünschen in eine Zahl ändern. Wenn Sie beispielsweise möchten, dass jeweils nur ein Benutzer auf den freigegebenen Ordner zugreift, setzen Sie „Begrenzen Sie die Anzahl der gleichzeitigen Benutzer auf“ auf 1.

clip_image016[4]

Anschließend können Sie die Berechtigungen bearbeiten, die für diesen freigegebenen Ordner erteilt werden und wer Zugriff darauf hat. Um diese Berechtigungen zu bearbeiten, klicken oder tippen Sie auf die Schaltfläche „Berechtigungen“. Dies öffnet das Fenster „Berechtigungen“ für diesen freigegebenen Ordner. Hier haben Sie zwei Abschnitte:

  • Gruppen- oder Benutzernamen – In diesem Abschnitt werden alle Benutzerkonten und Benutzergruppen aufgelistet, für die Sie den Ordner freigeben. Wenn Sie einen Ordner freigeben, ist standardmäßig die Benutzergruppe „Jeder“ die einzige, die Berechtigungen erhält. Sie können es entfernen, indem Sie diese Gruppe auswählen und dann auf „Entfernen“ klicken.
  • Berechtigungen für das ausgewählte Benutzerkonto oder die ausgewählte Gruppe – Wenn Sie im ersten Abschnitt eine Benutzergruppe oder ein Benutzerkonto auswählen, wird der zweite Abschnitt im Fenster „Berechtigungen“ aktualisiert, um die empfangenen Berechtigungen anzuzeigen. Standardmäßig wird ein Ordner mit Leseberechtigungen freigegeben. Außerdem können die Berechtigungen auf „Zulassen“ oder „Verweigern“ gesetzt werden. Wenn Sie etwas freigeben möchten, sollten Sie nur die Kontrollkästchen in der Spalte „Zulassen“ verwenden.

clip_image017[4]

Wenn Sie eine Auffrischung der Berechtigungen benötigen, kehren Sie zu Lektion 1 zurück.

Angenommen, Sie möchten den ausgewählten Ordner für ein anderes Benutzerkonto oder eine andere Benutzergruppe freigeben. Um es hinzuzufügen, klicken Sie auf die Schaltfläche „Hinzufügen“. Das Fenster „Benutzer oder Gruppen auswählen“ wird geöffnet. Hier können Sie das Benutzerkonto oder die Benutzergruppe eingeben, für die Sie eine Freigabe vornehmen möchten. Es ist jedoch einfacher, auf „Erweitert“ zu klicken oder zu tippen und die Maus oder Berührung für diese Aufgabe zu verwenden.

clip_image018[4]

Klicken oder tippen Sie auf „Jetzt suchen“, damit Windows alle auf Ihrem PC oder Gerät vorhandenen Benutzerkonten und Gruppen anzeigt.

clip_image019[4]

Unten sehen Sie eine lange Liste von Benutzerkonten und Gruppen. Wählen Sie das Benutzerkonto oder die Gruppe aus, mit der Sie teilen möchten, und klicken Sie auf „OK“.

clip_image020[4]

Das ausgewählte Benutzerkonto oder die ausgewählte Gruppe wird jetzt im Fenster „Benutzer oder Gruppen auswählen“ angezeigt. Klicken oder tippen Sie auf „OK“.

clip_image021[4]

Sie kehren zum Fenster „Berechtigungen“ für den ausgewählten Ordner zurück. Legen Sie als Nächstes die gewünschten Berechtigungen für die gerade hinzugefügte Gruppe oder das Benutzerkonto fest und klicken oder tippen Sie auf „OK“.

clip_image022[4]

Drücken Sie im Fenster „Erweiterte Freigabe“ auf „OK“. Der Ordner wird nun für die von Ihnen ausgewählten Benutzerkonten und Benutzergruppen sowie für die von Ihnen zugewiesenen Berechtigungen freigegeben.

So ändern Sie den Freigabenamen eines freigegebenen Ordners

Im Fenster „Erweiterte Freigabe“ können Sie auch den Standardnamen für die Freigabe der ausgewählten Ressource ändern und eine beliebige Anzahl von Freigabenamen hinzufügen. Sie können den ursprünglichen Freigabenamen auch entfernen, nachdem Sie mindestens einen neuen Freigabenamen hinzugefügt haben.

Beachten Sie, dass diese Freigabenamen keinen Einfluss auf den tatsächlichen Namen der Ressourcen auf Ihrem Windows-PC oder -Gerät haben. Das bleibt gleich. Der Freigabename wirkt sich nur darauf aus, wie andere die freigegebene Ressource im Netzwerk sehen.

Um einen neuen Freigabenamen hinzuzufügen, klicken oder tippen Sie auf „Hinzufügen“.

clip_image023[4]

Das Fenster „Neue Freigabe“ wird geöffnet. Geben Sie hier einen neuen „Freigabenamen“ ein und drücken Sie „OK“. Zuvor können Sie auch die Anzahl der zulässigen Benutzer ändern, da diese Einstellung unterschiedliche Werte für unterschiedliche Freigabenamen haben kann.

clip_image024[4]

Zurück im Fenster „Erweiterte Freigabe“ sehen Sie den neu hinzugefügten Freigabenamen.

clip_image025[4]

Mit dem gleichen Verfahren können Sie weitere Freigabenamen hinzufügen. Wenn Sie fertig sind, klicken oder tippen Sie auf „OK“. Dieselbe Ressource wird unter Verwendung aller ihr zugewiesenen Freigabenamen freigegeben.

Wenn Sie einen Freigabenamen entfernen möchten, wählen Sie ihn aus der Dropdown-Liste „Freigabename“ aus und klicken Sie dann auf „Entfernen“. Vergessen Sie nicht, auf „OK“ zu klicken oder zu tippen, um die Änderung zu übernehmen und das Fenster „Erweiterte Freigabe“ zu schließen.

Um ein besseres Bild zu erhalten, sehen Sie sich den folgenden Screenshot an. Sie können unseren Ordner „Downloads“, der mit den Freigabenamen „Downloads“ und „Meine neue Freigabe“ freigegeben wurde, im Abschnitt „Netzwerk“ im Datei-Explorer anzeigen.

clip_image027[4]

Wenn Sie einen von beiden öffnen, werden dieselben Dateien und Unterordner angezeigt, da sie auf denselben physischen Speicherort verweisen.

Mit Advanced Home Sharing für die HomeGroup freigeben

Das Teilen mit der Heimnetzgruppe bei Verwendung von „Erweitertes Teilen“ ist offensichtlich möglich. Befolgen Sie die zuvor beschriebenen Schritte, wählen Sie die Gruppe „HomeUsers“ aus und erteilen Sie ihr die gewünschten Berechtigungen.

clip_image028[4]

Auf alle Ressourcen, die für die Benutzergruppe „HomeUsers“ freigegeben sind, kann von allen Computern aus zugegriffen werden, die Teil der Heimnetzgruppe sind.

Mit Nicht-Microsoft-Betriebssystemen teilen

Wenn Sie einen Ordner mit „Erweiterte Freigabe“ freigeben, gibt Windows Ressourcen standardmäßig für die Gruppe „Jeder“ frei. Dies ist ideal für die Freigabe mit Computern und Geräten ohne Windows.

Spielen Sie nicht mit dieser Art des Teilens und ändern Sie nur die Berechtigungen, die „Jeder“ zugewiesen sind.

So beenden Sie die Freigabe eines Ordners oder Laufwerks mit der erweiterten Freigabe

Wenn Sie die Freigabe einer Ressource für andere im Netzwerk beenden möchten, greifen Sie mit der zuvor freigegebenen Methode auf „Erweiterte Freigabe“ zu. Deaktivieren Sie dann im Fenster „Erweiterte Freigabe“ das Kontrollkästchen „Diesen Ordner freigeben“ und drücken Sie „OK“.

clip_image014[7]

Der ausgewählte Ordner oder das ausgewählte Laufwerk wird nicht mehr für das Netzwerk freigegeben.

Verweigern des Zugriffs auf einen bestimmten Benutzer oder eine bestimmte Gruppe mit erweiterter Freigabe

Wenn Sie einen Ordner oder ein Laufwerk für einige Benutzer oder Gruppen freigeben und anderen den Zugriff verweigern möchten, können Sie dies mit „Erweiterte Freigabe“ tun. Befolgen Sie die zuvor beschriebenen Schritte und fügen Sie die Benutzergruppe oder das Konto hinzu, deren Zugriff Sie blockieren möchten.

Wählen Sie dann im Fenster „Berechtigungen“ den Benutzer oder die Gruppe aus und überprüfen Sie in der Spalte „Verweigern“ die maximale Berechtigungsstufe, die Sie verweigern möchten. Wenn Sie den Zugriff vollständig verweigern möchten, aktivieren Sie das Kontrollkästchen „Verweigern“ für „Vollzugriff“. Im folgenden Screenshot sehen Sie ein Beispiel.

clip_image029[4]

Drücken Sie dann „OK“, um Ihre Einstellungen sowohl in den Fenstern „Berechtigungen“ als auch „Erweiterte Freigabe“ anzuwenden.

Als nächstes …

In der nächsten Lektion werden wir über Netzwerklaufwerke, ihre Rolle bei der Netzwerkfreigabe und das Erstellen oder Entfernen solcher Laufwerke sprechen.

Continue Reading
Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Tendencia