Connect with us

Wie man

E-Books einfach zusammenführen und aufteilen

E-Books einfach zusammenführen und aufteilen

Egal, ob Sie Sammlungen von Kurzgeschichten zu einer DIY-Anthologie zusammenführen oder einen kürzlich erworbenen Band mit den größten Werken in die einzelnen Romane des Autors aufteilen möchten, Sie können mitmachen, wie wir Ihnen zeigen, wie Sie E-Books mit Leichtigkeit zusammenführen und aufteilen.

Warum möchte ich das tun?

Es gibt viele Gründe, E-Books in Ihrer Sammlung aufzuteilen oder zu kombinieren. Vielleicht zerlegst du eine riesige Anthologie in kleine Teile, kombinierst Gedichtsammlungen zu einem Megaband oder erstellst eine große Masterkopie jedes einzelnen Robert-Heinlein-Buches, damit du mit der Fortschrittsanzeige deines eBook-Readers genau sehen kannst, wie weit du bist habe Fortschritte gemacht, indem er sich durch sein gesamtes Lebenswerk gearbeitet habe.

Unabhängig von Ihrer Motivation zeigt Ihnen das heutige Tutorial, wie Sie schmerzlos zusammenführen und aufteilen können, ohne sich die Mühe machen zu müssen, in den Eingeweiden eines E-Books herumzuwühlen, bei dem Sie die Auszeichnungssprache leicht zerstören und Ihr Buch korrupt machen können.

Was brauche ich?

Für dieses Tutorial benötigen Sie die folgenden Dinge:

Obwohl Sie Calibre nicht genau kennen müssen, um unserem Tutorial zu folgen, kann es nicht schaden, sich mit der Anwendung vertraut zu machen. Sehen Sie sich hier unsere Einführung zu Calibre an. Für dieses Tutorial gehen wir davon aus, dass Sie Calibre bereits installiert und die Bücher hinzugefügt haben, mit denen Sie arbeiten möchten.

Zweitens beruht diese Technik auf der Struktur des ePub-Formats. Sie können Ihre Bücher mit Calibre ganz einfach aus einem anderen Format in das ePub-Format konvertieren (und dann, wenn Sie mit dem Zusammenführen oder Teilen fertig sind, von ePub zurück in das Originalformat konvertieren). Wenn die Dateien, mit denen Sie arbeiten möchten, derzeit DRM-beladen sind, müssen Sie das DRM entfernen, bevor Sie mit der Bearbeitung beginnen.

Installieren und Konfigurieren der Plugins

Das Herzstück unseres Workflows hier, abgesehen von Calibre selbst, ist ein Plugin-Paar, das JimmXinu zur Calibre-Plugin-Datenbank beigesteuert hat. Um die Plugins verwenden zu können, müssen wir sie zuerst installieren. Navigieren Sie in Calibre zum Plugin-Menü, indem Sie auf Einstellungen -> Plugins abrufen klicken, um Calibre zu verbessern, wie im obigen Screenshot zu sehen.

Das Menü Benutzer-Plugins ist standardmäßig nach dem Datum sortiert, an dem das Plugin zur Datenbank hinzugefügt/aktualisiert wurde. Klicken Sie auf die Spalte Plugin-Name, um nach Namen zu sortieren und das Auffinden unserer beiden Plugins zu erleichtern. Scrollen Sie nach der Sortierung nach Namen nach unten, bis Sie EpubMerge und EpubSplit finden, etwa so:

Wählen Sie eine aus und klicken Sie dann auf die Schaltfläche Installieren. Klicken Sie auf Ja, wenn das Dialogfeld für das Sicherheitsrisiko angezeigt wird. Im nächsten Schritt fragt der Plugin-Installer, wo Links zum Plugin erscheinen sollen. Standardmäßig wird Ihrer Hauptsymbolleiste eine Schaltfläche hinzugefügt. Da wir dazu neigen, häufig über das Kontextmenü zu arbeiten, haben wir auch einen Kontextmenüeintrag hinzugefügt:

Wie am unteren Rand des Fensters erwähnt, können Sie jederzeit zu Einstellungen -> Symbolleiste anpassen gehen, um diese Einstellungen später zu ändern. Sobald Sie Ihre Auswahl getroffen und hier auf OK geklickt haben, werden Sie daran erinnert, dass die Änderungen erst wirksam werden, wenn Sie Calibre neu starten.

Klicken Sie auf OK statt auf Neustart, da wir das zweite Plugin installieren müssen. Wiederholen Sie genau den gleichen Vorgang für das zweite Plugin. Überprüfen Sie, ob sowohl EpubMerge als auch EpubSplit installiert sind. Calibre neu starten.

Nachdem Sie Calibre neu gestartet haben, klicken Sie entweder mit der rechten Maustaste, um auf Ihr Kontextmenü zuzugreifen, oder navigieren Sie zur Hauptmenüleiste. EpubMerge bietet einige grundlegende Konfigurationsoptionen, während EpubSplit konfigurationsfrei ist. Wenn Sie Plugin konfigurieren unter EpubMerge auswählen, sehen Sie die folgenden Optionen:

Dies ist die Standardkonfiguration, und es sei denn, Sie haben einen dringenden Grund, etwas anderes zu tun, empfehlen wir, sie so zu belassen, wie sie ist. Die Beibehaltung der Metadaten macht es extrem einfach, die Zusammenführung zu einem späteren Zeitpunkt präzise rückgängig zu machen, wenn Sie die Dokumente in ihren ursprünglichen Zustand zurückversetzen müssen.

Zusammenführen Ihrer E-Books

Für die Zwecke dieses Tutorials werden wir eine Mega-Anthologie von Jane Austens Romanen und einige ergänzende Materialien erstellen. Um Ihre Zusammenführung zu erstellen, müssen Sie alle ePub-Dokumente markieren, die Sie zusammenfassen möchten, und dann entweder über das Kontextmenü oder die Menüleiste EpubMerge -> Epubs zusammenführen auswählen.

Wenn eines der von Ihnen ausgewählten Dokumente keine ePubs oder DRM-geschützte ePubs sind, schlägt der Vorgang sofort fehl und Sie werden über ein Popup-Fenster benachrichtigt, welche Dokumente den Fehler verursacht haben.

Nachdem Sie die Dokumente ausgewählt und die Zusammenführung gestartet haben, sehen Sie das im obigen Screenshot gezeigte Feld. Standardmäßig werden die ePubs so sortiert, wie sie in Calibre erscheinen. Wenn Sie sie neu anordnen möchten (in unserem Fall haben wir sie nach dem Erscheinungsdatum geordnet), können Sie sie mit den grünen Pfeilen auf der rechten Seite nach oben, unten verschieben oder (wenn Sie versehentlich eine ePub-Datei eingefügt haben) mit den entfernen rotes X. Wenn sie in der gewünschten Reihenfolge sind, klicken Sie auf OK.

In der nächsten Phase passieren zwei Dinge. Calibre erstellt zunächst einen Metadateneintrag für das zusammengeführte Dokument in der Calibre-Datenbank. Ein Popup-Fenster warnt Sie, dass Sie den Eintrag überprüfen müssen, bevor das eigentliche zusammengeführte Dokument erstellt wird. Dieser Eintrag erbt automatisch die Metadaten des ersten Dokuments in der Seriendruckliste:

Im Fall unserer Buchzusammenführung von Jane Austen hat sie die meisten Metadaten von ihrem ersten Buch geerbt (einschließlich Cover, Titel, Autorname und, wenn das Buch in Calibre getaggt wurde, auch die Tags). Die Kommentar-Metadaten, in denen Sie normalerweise eine Zusammenfassung/Rezension des Buches finden würden, werden durch einen von EpubMerge generierten Textblock ersetzt, der den Inhalt der Anthologie auflistet. Sie können alle diese Daten unverändert lassen oder sich einen Moment Zeit nehmen, um sie zu ändern (Sie können sie später jederzeit ändern, indem Sie die Metadaten des zusammengeführten Dokuments in Calibre bearbeiten).

Nach der Freigabe der Metadaten beginnt die Zusammenführung:

Nachdem die Zusammenführung abgeschlossen ist, haben Sie einen brandneuen Eintrag in Calibre, der die neuen Metadaten und das neue ePub-Dokument enthält. Schauen wir uns das ePub-Dokument an, um zu sehen, wie die Struktur der Pre-Merge-Dokumente beibehalten wurde:

Alle Bücher sind zusammengestellt, wobei die individuellen Strukturen jedes Buches erhalten sind (bis hin zur Band-/Kapiteleinteilung des Originalromans). Darüber hinaus bleibt die Struktur bei der Umstellung auf MOBI erhalten. Erfolg!

Aufteilen Ihrer E-Books

Wenn es darum geht, Ihre E-Books aufzuteilen, gibt es den ultra-super-einfachen Weg und den etwas kniffligeren Weg. Wenn Sie ein Buch teilen, das Sie zuvor mit EpubMerge zusammengeführt haben (und Sie das Kontrollkästchen „Metadaten nicht mehr zusammenführen“ in den Plugin-Optionen aktiviert haben), dann ist es ein Kinderspiel, das Mega-Volumen aufzuteilen.

Im Fall unserer riesigen Jane-Austen-Anthologie mussten wir nur mit der rechten Maustaste darauf klicken und EpubMerge -> UnMerge Epub auswählen, um das Megaband wieder in die einzelnen Bücher zu verwandeln. Anschließend erstellte das Plugin für jedes einzelne Buch einen neuen Eintrag, lud die alten Metadaten wieder hinein und platzierte den einzelnen Roman als ePub im Verzeichnis. Dank der erhaltenen Metadaten ist das ganz einfach.

Wenn Sie ein Dokument teilen, bei dem die Metadaten nicht vom EpubMerge-Plugin beibehalten werden (entweder weil Sie die Funktion deaktiviert haben oder das Dokument überhaupt nicht vom Plugin erstellt wurde), müssen Sie Ihre Hände in die Hand nehmen etwas schmutziger. Werfen wir einen Blick auf unsere Jane Austen-Anthologie mit dem EpubSplit-Plugin. Nachdem wir die Anthologie ausgewählt und auf EpubSplit geklickt haben, erhalten wir einen ziemlich unübersichtlichen Blick auf die Eingeweide des ePub:

Es gibt keine automatische Möglichkeit, ein Dokument zu teilen, das nicht mit den hilfreichen Aufhebungsdaten versehen ist, die vom EpubMerge-Plugin platziert wurden, also müssen wir dies von Hand tun. Im Fall dieser bereits zusammengeführten Anthologie haben wir zwei Informationssätze, die wir als Leitfaden für unsere Aufteilung verwenden können. Erstens hat jedes einzelne Dokument, das ursprünglich in das Mega-Volume zusammengeführt wurde, eine eindeutige Nummernkennung, die in der HREF-Spalte zu finden ist (im Fall des ersten Romans, Sense and Sensibility, ist jede zu diesem Roman gehörende Datei mit der Nummer 9781411433144) gekennzeichnet.

Wenn wir alternativ mit einem Dokument arbeiten, das keine saubere Abgrenzung durch die Seriennummer zwischen den verschiedenen Abschnitten aufweist, können wir in der Spalte Inhaltsverzeichnis sehen, wo jeder Teil (wie durch die ePubs-Inhaltsverzeichnisstruktur markiert) begann und gestoppt. Wir könnten diese Punkte im Text weiter bestätigen, indem wir mit der Maus über den Listeneintrag fahren, um eine Vorschau eines Teils der ersten Seite anzuzeigen.

Wie auch immer, sobald wir festgelegt haben, was wir manuell aus dem ePub extrahieren wollten, markieren wir nur diese Einträge und klicken auf Neues Buch. Sie erhalten eine Warnung, genau wie bei der Zusammenführungsfunktion, die darauf hinweist, dass ein neuer Eintrag in Calibre erstellt wurde, der jedoch erst ausgefüllt wird, wenn Sie die Metadaten überprüfen:

Ebenso wie beim Zusammenführungsprozess werden die Metadaten aus dem Originaldokument (in diesem Fall der Anthologie) gezogen und auf das extrahierte Dokument angewendet. Wenn keine beibehaltenen Metadaten vorhanden sind, müssen Sie diese manuell eingeben (oder die Metadaten-Scraping-Funktion von Calibre verwenden), um die neuen Dokumentmetadaten ordnungsgemäß zu füllen.

Werfen wir einen Blick in unser frisch extrahiertes Buch:

Das Inhaltsverzeichnis hat den Extraktionsprozess ebenso überstanden wie die Formatierung des Romans. Ein weiterer Erfolg!

Haben Sie einen eigenen E-Book-Tipp, -Trick oder eine eigene Technik, die Sie teilen möchten? Haben Sie eine Idee für ein E-Book-bezogenes Tutorial? Beteiligen Sie sich an der Diskussion unten.

Continue Reading
Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Tendencia