Connect with us

Tipps

Die nächste Version von Windows 10 enthält ein Light-Theme

Die nächste Version von Windows 10 enthält ein Light-Theme

Windows 10 hat bereits ein dunkles Thema, aber jetzt wird es ein echtes helles Thema. Schnittstellenelemente wie die Taskleiste, das Startmenü und der Druckdialog leuchten auf, und Microsoft hat sogar einen neuen Desktop-Hintergrund dafür erstellt.

Diese Funktion ist im nächsten Update von Windows 10 mit dem Codenamen 19H1 enthalten und wird voraussichtlich im April 2019 veröffentlicht. Sie steht Windows Insidern heute im Fast Ring als Teil von zur Verfügung Insider Build 18282. Diese Version von Windows macht Ihren PC schneller.

Wenn Sie jetzt das Lichtthema aktivieren, ist alles hell. Dieses neue Lichtthema erstreckt sich sogar auf die Benachrichtigungen von Windows 10 und sieht großartig aus.

Keine Sorge – das alte Verhalten mit einer dunklen Taskleiste, einem dunklen Startmenü und hellen Anwendungsfenstern ist nach dem Upgrade immer noch die Standardeinstellung. Microsoft wird Ihr Desktop-Thema nicht plötzlich ändern.

Die Einstellungen-App verfügt jetzt über separate Optionen für „Standard-Windows-Modus“ und „Standard-App-Modus“. Wenn Windows auf dunkel und der App-Modus auf hell eingestellt ist, verwenden Sie das alte Standarddesign. Wenn beide auf hell oder dunkel eingestellt sind, verwenden Sie ein reines helles oder dunkles Thema.

Microsoft hat außerdem ein neues Standard-Hintergrundbild hinzugefügt. Sie können es in den Insider-Builds aktivieren, indem Sie zu Einstellungen> Personalisierung> Designs gehen und „Windows Light“ auswählen.

Und um alles andere zusammenzubringen, hat der Druckdialog für Store-Apps auch ein neues Lichtthema. Bisher war es immer dunkel.

Microsoft hat auch einige andere Änderungen vorgenommen. Für Benutzer von Windows 10 Professional ist die Funktion „Updates anhalten“ direkt auf der Seite „Einstellungen“> „Update und Sicherheit“> „Windows Update“ verfügbar, sodass das Auffinden und Anhalten von Updates etwas einfacher ist.

Windows kann jetzt Ihre aktiven Stunden automatisch festlegen, um einen Neustart für Updates während der Stunden zu vermeiden, in denen Sie normalerweise Ihren PC verwenden. Sie müssen sie nicht mehr manuell einstellen, wenn Sie diese Funktion aktivieren.

Das neue moderne Tool zum Ausschneiden von Screenshots, das im Update vom Oktober 2018 hinzugefügt wurde, wurde ebenfalls verbessert. Es können jetzt zeitgesteuerte Screenshots und Screenshots bestimmter Fenster erstellt werden.

Microsoft hat auch das von uns gemeldete Problem mit der Dateizuordnung behoben. Sie sollten nun in der Lage sein, jede App erneut als Standard festzulegen. Dieses Update sollte in den nächsten Wochen auf stabile Versionen von Windows 10 übertragen werden.

Bildnachweis: Microsoft

Continue Reading
Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Tendencia